Home ·   Barrierefrei · Language Language · Stadtplan · Suche · Kontakt · Hilfe · Sitemap 

 Ihr Standort:
->  Tourismus & Kultur...  ->  Newsletter Kultur  -> 
E-Mail senden Drucken

Und der Staat glaubt an Gegenliebe und hofft auf weitere Selbstanzeigen. Sie ersparen ihm viel Arbeit und das hässliche Image der Knöllchen verteilenden Politesse. Und jeder Schreibtischtäter, der von seinem Computer aus ferngelenkte Drohnen abfeuert, darf glauben, ein Werk der Liebe zu vollbringen, denn sein Werkzeug wurde, wenn schon nicht vom lieben Gott persönlich, so doch von den selbst ernannten Göttern im Amt abgesegnet.
Die Pfeffermühle hat weder an Liebe noch an Glaube gespart, weitere Beispiele des Do-it-Yourself-Reports aufzuspüren und sie dem Publikum anzuzeigen. Sollten diese Beispiele Schule machen, dann bleibt wenigstens die Hoffnung auf eine Selbstanzeige von Glaube und Liebe. 


Es spielen:
Miriam Hornik oder Franziska Schneider
Matthias Avemarg
Frank Sieckel a. G.
am Piano: Hartmut Schwarze oder Dietmar Biebl
am Schlagzeug: Steffen Reichelt oder Peter Jakubik

Regie: Matthias Nagatis 

Informationen:
Verkehrsbüro Steinau | Brüder-Grimm-Straße 70 | 36396 Steinau an der Straße| verkehrsbuero@steinau.de

Vorverkaufsstellen:
Verkehrsbüro Steinau, Fon (0 66 63) 96 31 0
Schöne Seiten in Schlüchtern, Fon (0 66 61) 153 781 0 

Onlinetickets gibt es hier!
Onlinetickets haben abweichende Preise (s. u.) 

Eintritt:

Erwachsene 20,00€ | Schüler und Studenten 18,00 €

Zusätzliche Informationen anfordern...Zusätzliche Informationen anfordern...

SeitenanfangSeitenanfang Zu Favoriten hinzufügenZu Favoriten hinzufügen Datenschutzerklärung anzeigenDatenschutz Impressum anzeigenImpressum                                                                           © 2017 Stadt Steinau an der Straße