Home ·   Barrierefrei · Language Language · Stadtplan · Suche · Kontakt · Hilfe · Sitemap 

 Ihr Standort:
->  Tourismus & Kultur...  ->  Newsletter Kultur  -> 
E-Mail senden Drucken

„Für immer …zwei“ - Sie oder die Sehnsucht der ungestillten Mutter - Komödie von Daniel Call

Mit Kurt Spielmann und Petra Hofmann

Samstag, 16. November 2013 - 20:00 Uhr - Rathauskeller Steinau an der Straße

 Erwachsene 12,00 € | Schüler/Studenten 10,00 €

 Vorverkauf:
Verkehrsbüro Steinau | verkehrsbuero@steinau.de, Telefon (0 66 63) 96 31 0

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse| Einlass: 19:30 Uhr

 „Für immer“ eine Beziehungskomödie von Daniel Call, in einer „Übertragung“ von Petra Hofmann und Kurt Spielmann.

 Vor einem Jahr führten Petra Hofmann und Kurt Spielmann den ersten Teil der tiefemotionalen Beziehungskomödie „Für immer“ mit viel Erfolg in Steinau auf. Nun blättern Constanze und Magnus, ein Ehepaar mittleren Alters, eine weitere Seite ihres Lebensbuches auf. Während es im ersten Teil um des Mannes Sicht ging, wird die Beziehung im zweiten Teil aus der Sicht der Frau gezeigt.

Das Stück ist ein brillantes, witziges, geistvolles, pointenreiches Gefecht zweier Hassliebender, welche sich bis zuletzt liebend balgen und unersättlich genießend aneinander reiben. 

Das Kochmühlenensemble Obernburg hat aus Daniel Calls Beziehungskomödie eine Trilogie geschaffen, welche in „Für immer...eins“ ihren Anfang fand und in „Für immer…zwei“ eindrucksvoll fortgesetzt wird. Die Rahmenhandlung Kurt Spielmanns, der in die Rolle eines zerstreuten Professors schlüpft und die Besucher als seine Hörer anspricht, macht die Zusammenhänge auch denen klar, die „Für immer…eins“ nicht gesehen haben. 

Skizziert wird der Ehealltag anhand der tägliche Fragen nach „Kind oder kein Kind“, dem Status als Frau, der Rolle des Mannes an ihrer Seite. Konventionen oder Ausbrüche aus dem bürgerlichen Leben. Beziehungen zu den Eltern: „Lass Vati aus dem Spiel“ oder „Mutti verwandelt sich ins alte Krisenfeld“. Sie durchleben den Alltag mit Rückblicken auf ihre unbewältigte Kindheit. Es entblättert sich der typische Geschlechterkampf, bis hin zu ausufernden Vorurteilen oder untergürtellinigen Banalitäten. Nervenkriege und Beziehungswahnsinn werden in Traumsequenzen erzählt. Mit Anleihen aus dem Bauerntheater, sowie Bildfolgen aus ihren geliebten Sciencefiction-Filmen, erläutern sich Constanzes eigenartige Konflikte ihres seltsamen Lebens mit Magnus. Sie zeigt erschreckend zerbrechliche Gefühle und zeichnet ihr Männerbild in eigenem Maß, voller untergründiger Zweifel und ohne jeden Anspruch auf kalkulierbare Wertung! 

Zusätzliche Informationen anfordern...Zusätzliche Informationen anfordern...

Veranstaltungskalender

Aktuelles und Interessantes


 Museum Brüder Grimm-Haus Steinau

Museum Steinau... das Museum an der Straße

Theatrium Steinau | Figurentheater | Schauspiel | Kabarett | Musik

 www.facebook.com/touristinfo.steinau

Veranstaltungskalender 2017 - Printausgabe

Teufelshoehle Steinau

 Logo Deutsche Märchenstraße

SeitenanfangSeitenanfang Zu Favoriten hinzufügenZu Favoriten hinzufügen Datenschutzerklärung anzeigenDatenschutz Impressum anzeigenImpressum                                                                           © 2017 Stadt Steinau an der Straße