Home ·   Barrierefrei · Language Language · Stadtplan · Suche · Kontakt · Hilfe · Sitemap 

 Ihr Standort: E-Mail senden Drucken

Leave Paradise - Eine Verführung ins Leben

Kurzbeschreibung
Trilogie mit Performancekünstler Simon Weiland, Beginn jeweils 20 Uhr
Beginnam 20.10.2016 
Endeam 22.10.2016 
OrtBrüder Grimm-Haus Steinau
VeranstalterBrüder Grimm-Haus Steinau
 

Detaillierte Beschreibung

Leave Paradise – Eine Verführung ins Leben

Theater der besonderen Art
 
Ein außergewöhnliches Theatererlebnis ist am 20./21./22. Oktober im Gerichtssaal, des Brüder Grimm-Hauses in Steinau zu sehen. Der aus Konstanz am Bodensee stammende Performancekünstler Simon Weiland führt dort seine Trilogie „Leave Paradise“ auf. In Anlehnung an die Aufführungspraxis des antiken Theaters spielt der Schauspieler alle Rollen in dieser Trilogie, die sich an Märchen der Brüder Grimm orientiert,  selbst und unterlegt sie mit Musik. Dabei geht es sehr wortwitzig um zeitlose psychologische und gesellschaftliche Fragen, mit denen die bekannten Märchen der Brüder Grimm reflektiert werden.
Part 1 am Donnerstag, 20. Oktober 2016:  „Rotkäppchen – Die Blumen des Bösen?“ geht der Frage nach, inwieweit Rotkäppchen weniger vom bösen Wolf als innerlich von Gewissensbissen verzehrt wird, wenn es vom Weg abkommt, um Blumen zu pflücken. Warum ruft Lust Schuld hervor?
Unschuld. Liebe und Lust treffen auf Verkleidung, Sühne und Leistungsdruck: ein kaumauszuhaltendes Spannungsfeld. Das römisch-christliche Erbe wirkt  so lange im Einzelnen nach, bis er eigene Wege geht: Rotkäppchen wird verschlungen und kommt am Ende doch heraus.
Part 2 am Freitag 21. Oktober 2016 „Hänsel und Gretel – Friss, Vogel, oder stirb!“ hat das Erwachsenwerden zum Thema: Hänsel und Gretel kommen in ein Schlaraffenland, das sich als Hexenküche entpuppt. Ist die heutige Veräußerung an Medien und virtuelle Realitäten wirklich ein Paradies?
Unmittelbare Erfahrungen versus vermitteltes Leben: Veräußer(lich)und durch Glauben an Buchstaben, Wissenschaft und Medien? Auch das Erbe der Aufklärung hat seine Schattenseiten. Doch Hänsel und Gretel können sich von der Hexe befreien…
Part 3 am Samstag 22. Oktober 2016 „Der Froschkönig – Wo viel Licht ist…“ stellt die Frage nach dem eigenen Schatten. Sind König und Frosch zwei Seiten einer Medaille? Der König hat nur solange die Kontrolle, wie seine Tochter sich zusammenreißt. Doch da klopft ein Flüchtling an die Tür und alles verwandelt sich…
Verdrängung trifft auf Erkenntnis. Augen zu oder Augen auf? Der glaube an die Herrschaft über die Natur hat Folgen. Doch die Königstochter weiß sich zu helfen. Der Froschkönig wird verwandelt….
Die Performances können einzeln gesehen werden (Eintritt jeweils 12 €). Doch kann man die Gelegenheit nutzen und alle drei Stücke sehen, um so die Aufführungspraxis antiker Trilogien nacherleben zu können. Deshalb gibt es ein Kombiticket: alle drei Stücke zum Preis von zweien.  Beginn ist jeweils 20 Uhr.
Wer anspruchsvolle Unterhaltung auf hohem Niveau liebt, das Spiel mit Sprache, Stimme, Schauspiel und Musik, eingebettet in diesen ganz besonderen Rahmen, der sollte die Tage vom 20.-22.10. im Kalender rot anstreichen und dieses außergewöhnliche Theatererlebnis im Brüder Grimm-Haus nicht verpassen.
Reservierungen für die drei Abende werden im Museum Brüder Grimm-Haus unter 06663/7605 oder unter brueder-grimm-haus@steinau.de entgegengenommen.

Veranstaltungskalender

Aktuelles und Interessantes


Seidenroth - mitfahren leicht gemacht

Amtliche Bekanntmachungen

Satzungsrecht

Gewerbe- u. Verkerhsverein Steinau

M-net Telekommunikation
 

SeitenanfangSeitenanfang Zu Favoriten hinzufügenZu Favoriten hinzufügen Datenschutzerklärung anzeigenDatenschutz Impressum anzeigenImpressum                                                                           © 2017 Stadt Steinau an der Straße